Straßensperren nach Lawinenabgängen in NÖ

B20 und B28

Straßensperren nach Lawinenabgängen in NÖ

Fahrbahn bei Gösing vier Meter hoch verschüttet.

Schneebedingte Straßensperren sind in den Mostviertler Alpen verfügt worden. Laut NÖ Sicherheitsdirektion wurde die B20 vom Türnitzgraben bis zum Ortsgebiet Annaberg (Bezirk Lilienfeld) am Freitagabend gesperrt, nachdem in diesem Bereich aufgrund des Temperaturanstiegs vier Schneebretter abgegangen waren. Ein Lawinensachverständiger sollte die Situation prüfen. Der Verkehr wurde über die B21 und LH101 umgeleitet.

Nach einem Lawinenabgang wurde dann am Samstag um 1.40 Uhr die L6164 gesperrt. Dabei handelt es sich um die Verbindungsstraße von der B28 bei Wastl am Wald im Gemeindegebiet von Puchenstuben Richtung Gösing (Bezirk Scheibbs). Das Straßenstück wurde auf einer Länge von 120 Metern bis zu vier Meter hoch verschüttet. Eine Räumung sei nur mit schwerem Gerät möglich. Die Dauer der Sperre war zunächst unbekannt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten