Student demolierte im Vollrausch 18 Autos

2,12 Promille intus

Student demolierte im Vollrausch 18 Autos

Mutwillig und im Vollrausch hat ein Student 22 geparkte Autos zertrümmert.

Richtig erinnern kann er sich an den Abend nicht mehr, daran denken aber wird er wohl noch eine ganze Weile. Vor allem aber wird der Student Thomas B. (22, Name geändert) mit der Regulierung des von ihm angerichteten Schadens finanziell zu kämpfen haben. Mit 2,12 Promille Alkohol im Blut zog er am Samstagabend eine Spur der Verwüstung durch den Wiener Bezirk Leopoldstadt.

Der 22-Jährige, der auch schon in den USA studiert hat, gilt eigentlich als besonnen und ist völlig unbescholten. Nach einem ausgiebigen Besuch einer Campus Lounge mit Freunden brannten ihm aber offensichtlich die Sicherungen durch. In der Wehlistraße jedenfalls führte sich der angehende Akademiker auf wie ein spät pubertierender Rowdy.

20.000 Euro Schaden
in nur einer Stunde
Gegen 21 Uhr begann Thomas B. damit, wahllos geparkte Autos zu demolieren. Er trat die Seitentüren ein, brach Spiegel ab, zertrümmerte Motorhauben sowie Seiten- und Heckscheiben.

18 Autos schaffte der angehende Betriebswirtschaftler innerhalb von nur einer Stunde. Da hatten Augenzeugen die Polizei alarmiert und die Beamten den volltrunkenen Burschen noch am Tatort angetroffen. Thomas B. wurde festgenommen, saß in der Zelle zum Ausnüchtern. Der Schaden liegt bei 20.000 Euro. Es gilt die Unschuldsvermutung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten