walze

Umgekippt

Arbeiter unter Straßenwalze in Tirol eingeklemmt

Weil eine Walze bei Straßenarbeiten umkippte, wurde der 26-jährige Mann im Führerhaus eingeklemmt.

Unter einer tonnenschweren Straßenwalze ist Dienstagnachmittag ein 26-jähriger Arbeiter am Truppenübungsplatz Lizum-Walchen in Tirol eingeklemmt worden. Der Verunglückte konnte erst nach mehreren Stunden schwer verletzt geborgen werden.

Bergung gestaltete sich schwierig
Der Kraftfahrer war gegen 14.30 Uhr bei Instandsetzungsarbeiten zwischen dem Lager Walchen und dem Hochlager Lizum von der Straße abgekommen und umgekippt. Die Walze blieb auf dem Dach liegen und klemmte den Bediensteten des Truppenübungsplatzes im Führerhaus ein.

Die Bergung des Schwerverletzten gestaltete sich schwierig. Erst ein Kran der Berufsfeuerwehr konnte den 26-Jährigen gegen 16.30 Uhr befreien. Ein Notarzt verabreichte dem Verunglückten noch unter der Walze liegend Infusionen. Er erlitt laut Militärkommando Tirol schwere Beinverletzungen. Der Verunglückte schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik in Innsbruck geflogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten