Falsche Cops raubten 
Geldtransporter aus

Innsbruck-Land

Falsche Cops raubten 
Geldtransporter aus

Als Zivilpolizisten getarnte Räuber überfielen auf der Autobahn einen Geldtransporter.

Spektakulärer Überfall eines Geldtransporters am Freitagnachmittag auf der Inntalautobahn: Auf Höhe der Ausfahrt Hall-Mitte der A 12 stoppte ein als Zivilstreife der Polizei getarntes Duo gegen 14.30 Uhr den Transporter, einen grauen VW Caddy. Die bewaffneten Räuber fesselten den Geldboten und setzten ihn am Inn­ufer aus. Den Transporter ließen sie in der Nähe des Gasthauses Badl zurück und flüchteten mit ihrer Beute in noch unbekannter Höhe.

Die beiden Täter waren mit einem schwarzen VW Passat Kombi unterwegs. Das Fahrzeug soll ein IL-Kennzeichen für Innsbruck-Land gehabt haben. Am Heck des Fahrzeugs soll eine Leuchtschrift angebracht gewesen sein, ähnlich wie bei einer Polizeistreife. Außerdem hat sich im Tatfahrzeug laut Polizei eine Anhaltekelle befunden. Dies sagte der überfallene Geldkurier aus, der erst 30 Minuten nach dem Überfall entdeckt worden war. Die Räuber sprachen Tiroler Dialekt und sind auffallend groß.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten