Kellnerin hantierte mit Petroleum: 3 Verletzte

Bezirk Kufstein

Kellnerin hantierte mit Petroleum: 3 Verletzte

18-Jährige wollte Dekofeuer nachfüllen. Stichflamme verletzte zwei Lokalgäste.

Drei Verletzte hat ein Zwischenfall in einem Gastlokal in der Tiroler Festungsstadt Kufstein am Montagabend gefordert. Eine 18-jährige Kellnerin wollte nach Polizeiangaben ein Dekofeuer mit Petroleum nachfüllen. Durch die darauffolgende Stichflamme wurden zwei Gäste und die Tirolerin zum Teil schwer verletzt.

Das Unglück ereignete sich auf der Terrasse des Lokals. Die 18-Jährige aus dem Bezirk Schwaz hatte sich nach eigenen Angaben vergewissert, dass die Flamme aus war und dann den Brennstoff aus einer Flasche in den dafür vorgesehenen Metallbehälter nachgefüllt.

Deutscher Gast erlitt schwere Verbrennungen am Oberschenkel
Eine 36-jährige Deutsche erlitt schwere Verbrennungen am linken Oberschenkel und am linken Schienbein. Sie musste im Bezirkskrankenhaus Kufstein stationär aufgenommen werden. Ein 43-jähriger Deutscher wurde an beiden Händen und am linken Oberschenkel leicht verletzt. Auch die 18-Jährige wurde leicht verletzt. Der Brand konnte von Angestellten und Gästen gelöscht werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten