ReutersFTP-2009_05_08T22063

Konzert

Lenny Kravitz heizte 8.000 Fans ein

Der Star-Rocker schaute nur kurz in Innsbruck vorbei. Um 14 Uhr kam er an, nach dem Konzert fuhr er mit seinem Bus nach Wien weiter.

Was für ein Hit-Feuerwerk! „Mister Rock'n'Roll“ Lenny Kravitz brachte am Freitag die Innsbrucker Olympiahalle zum Beben - und heizte 8.000 Fans ordentlich ein. Der Parade-Rocker kam schon um 14 Uhr mit seinem Tour-Bus in Innsbruck an, parkte sich mitten auf den Parkplatz vor die Olympiahalle.

Start mit „Freedom Train“
Dabei war der Auftritt in Innsbruck eine wahre Zitterpartie: Die letzten zehn Tage kämpfte Kravitz mit Stimmproblemen, mehrere Konzerte mussten abgesagt werden. Kurz nach 21 Uhr war davon allerdings nichts mehr zu hören: Mit „Freedom Train“ eröffnete der Amerikaner seine rund zweistündige Rock-Show – davor hatte Austro-Star Anna F. schon für ordentlich Stimmung in der Halle gesorgt. Im Mittelpunkt der Show: Viele Hits aus dem Debütalbum „Let Love Rule“ - das anlässlich der Tour neu aufgelegt wurde.

Fotos im Internet
Die Bilder des Konzerts in Innsbruck wird Kravitz heute selbst ins Internet stellen - auf Facebook und Twitter veröffentlicht der Rocker nach jedem Auftritt die aktuellsten Fotos für seine Fans. Bilder aus der Stadt wird es allerdings keine zu sehen geben - der 44-Jährige machte sich gleich nach dem Auftritt auf den Weg. Mit dem Bus ging es noch am Abend weiter nach Wien, wo Kravitz am Samstag ein Konzert in der Stadthalle gibt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten