flugzeug

Mit 100 km/h

Orkan legt Flugzeug aufs Dach

Ein Sturm mit Spitzen von bis zu 100 km/h sorgte für Chaos in Tirol. Der Orkan wirbelte ein Flugzeug in die Luft und warf es auf das Dach.

Das Wetter spielt derzeit verrückt, Montag früh zog ein Unwetter mit Sturmböen von bis zu 100  km/h über Innsbruck hinweg. Zahlreiche Stromleitungen wurden beschädigt. Der spektakulärste Zwischen­fall ereignete sich aber am Flughafen Innsbruck. Ein abgestelltes Sportflugzeug wurde von tornadoartigen Windböen erfasst und in die Luft gewirbelt. Die Propellermaschine wurde umgeworfen und landete auf dem Dach, der Schaden ist beträchtlich. Mithilfe eines Mobilkrans wurde das Flugzeug dann wieder auf die Räder gestellt. „Zum Glück wurde niemand verletzt“, so ein Mitarbeiter des Flughafens.

Jetzt anmelden: Unwetterwarnungen auf Ihr Handy

Stromausfälle. Durch den Sturm wurde auch eine Hochspannungsleitung der Tiwag zwischen Zell am Ziller und Gerlos gekappt. Bis das Tal von der Salzburger Seite aus wieder mit Strom versorgt wurde, blieb Gerlos rund eine Stunde ohne Elektrizität. Auch im Unterland wurden Netzleitungen durch umgestürzte Bäume beschädigt. Die Reparatur-Trupps hatten Hochbetrieb. Bis zum Abend war aber überall die Energieversorgung wiederhergestellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten