Lukas Schweighofer

Bei Tirol-Tour

Pfefferspray-Attacke auf ORF-Moderator

Artikel teilen

Nach der Morgenshow machte ORF-Star unliebsame Begegnung mit einem Einheimischen.

Die ORF-Moderatoren Lukas Schweighofer (32) und Sabine Amhof touren derzeit für die Morgenshow Guten Morgen Österreich mit einem mobilen Studio durch Tirol. Nach der Show in Telfs vergangenen Dienstag genehmigte sich Schweighofer noch einen Kaffee im Rathauscafé. Plötzlich fand er sich in einer Wolke aus Pfefferspray wieder.

Ohne, dass ein Gespräch oder Streit vorangegangen wären, hatte ein Tiroler (54) eine Dose Reizgas ausgepackt und auf den TV-Beau gesprüht. Zwei weitere Personen wurden verletzt. Die Lokalmitarbeiter riefen Rettung und Polizei, leisteten Erste Hilfe. Schweighofer kam ins Krankenhaus Hall, konnte es aber noch am selben Tag verlassen.

Gegen Angreifer bestand aufrechtes Waffenverbot

Mittwoch stand der 32-Jährige wieder vor der Kamera. Auf ÖSTERREICH-Nachfrage sagt er: „Mir geht es wieder gut, man muss sich keine Sorgen um mich machen.“

Obwohl gegen den 54-Jährigen ein aufrechtes Waffenverbot besteht, stellte die Polizei zwei Klappmesser sicher. Der Täter machte bei seiner Festnahme einen verwirrten Eindruck. Obwohl Schweighofer zu keinem Zeitpunkt im Lokal geraucht hatte, will dem Angreifer dessen angeblicher E-Zigaretten-Konsum gestört haben. Nach der Einvernahme soll der 54-Jährige in eine Psychiatrie gebracht worden sein. L. Eckhardt

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo