Illegales Autorennen fordert Schwerverletzten

Tirol

Illegales Autorennen fordert Schwerverletzten

Artikel teilen

Der Wagen flog mit 150 km/h aus der Kurve und mähte einen Baum um.

Ein 20-jähriger Deutscher hat bei einem illegalen Autorennen in Ehrwald in Tirol (Bezirk Reutte) einen Unfall gebaut und schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich der 20-Jährige das Rennen mit zwei weiteren Fahrzeugen geliefert. In einer Linkskurve geriet der Wagen bei Tempo 150 ins Schleudern und schlitterte gegen einen Baum. Dieser wurde buchstäblich umgemäht:

© Polizei Lermoos
Illegales Autorennen fordert Schwerverletzten

(c) Polizei Lermoos


Der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus nach Garmisch in Bayern eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der Unfall hatte sich am Mittwoch kurz vor 22.00 Uhr ereignet.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo