Verkehrsunfälle fordern zwei Schwerverletzte

Tirol

Verkehrsunfälle fordern zwei Schwerverletzte

Bein einem Unfall missachtete eine Pkw-Lenkerin eine Stop-Tafel.

Zwei Schwerverletzte haben am Sonntag Verkehrsunfälle in Tirol gefordert. In Innsbruck wurde eine 39-jährige Pkw-Lenkerin bei einem Zusammenstoß mit einem weiteren Auto schwer verletzt. In Radfeld im Bezirk Kufstein prallte ein 61-jähriger Motorradfahrer bei einem Überholmanöver mit einem abbiegenden Pkw zusammen und zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall in Innsbruck hatte die 39-Jährige eine Stop-Tafel missachtet. Der Pkw der Frau kam nach dem Zusammenstoß auf dem Dach zu liegen. Die Innsbruckerin wurde mit der Rettung in die Klinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

In Radfeld war ein 18-Jähriger mit seinem Pkw beim Abbiegen in eine Nebenstraße, als der Motorradfahrer zum Überholmanöver ansetzte. Der 61-Jährige wurde nach dem Zusammenprall in eine Wiese geschleudert. Er wurde in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten