Mateschitz Fenninger Alaba

Chronik

Worauf wir Österreicher stolz sind

Artikel teilen

Mateschitz, Skistars, Lauda und Berge: Darum lieben wir unser Land!

Eine Umfrage, die perfekt zum Nationalfeiertag passt: 80 Prozent unserer Landsleute sind stolz darauf, Österreicher zu sein. Ein Wert, den wohl wenige europäische Länder erzielen würde. Die aktuelle ÖSTERREICH-Umfrage (Gallup, 400 Befragte, 21. bis 23. Oktober) zeigt, dass nur eine kleine Minderheit von elf Prozent diese Heimatliebe nicht empfindet.

Nur auf Politiker ist keiner wirklich stolz

© APA
stolz

Dieser positive Patriotismus zieht sich über alle Bevölkerungsschichten. Besonders stark ist er bei älteren Menschen (über 50-Jährige: 84 %), bei Oberösterreichern und Salzburgern (89 %) und bei Wählern der Regierungsparteien (SPÖ: 92 %, ÖVP: 98 %). Nur FPÖ-Sympathisanten fallen mit 65 Prozent etwas ab.

 
© TZ ÖSTERREICH/Gallup
stolz

"Sind Sie stolz auf Österreich?": 80 % der Befragten sagten Ja!
Hochgerechnet wären das 6,8 Mio. Österreicher!

Und worauf sind die Österreicher besonders stolz? 83 Prozent nennen die Natur und die Berge, 55 Prozent die österreichische Küche, 50 Prozent die Kultur und 37 Prozent unsere Sportler. Lediglich unsere Politik macht nur 3 Prozent der Österreicher stolz.

© TZ ÖSTERREICH/Gallup
stolz
Umfrage zum Nationalstolz: Für ÖSTERREICH hat Gallup zwischen Dienstag und Donnerstag 400 Österreicher interviewt.


Bemerkenswert die Antworten auf die Frage, auf welche Persönlichkeiten die Österreicher besonders stolz sind:

  • Am meisten genannt wird Red-Bull-König Dietrich Mateschitz mit 51 %. Er kommt besonders gut bei Männern und FPÖ-Wählern an.
  • Nur ganz knapp dahinter Weltcup-Sieger Marcel Hirscher. Der aktuell beste Skifahrer der Welt begeistert 49 Prozent der Österreicher.
  • Die Skistars tragen ganz maßgeblich zum Nationalgefühl bei. Auf Platz drei schon Hirschers Kollegin Anna Fenninger mit 46 Prozent.
  • Starken sportlichen Bezug hat auch Platz vier. Niki Lauda, Mercedes-Chef, begeistert 44 % der Österreicher.
  • Dahinter – symbolisch für den Aufstieg unseres Fußballs – Nationalteam-Hero und Bayern-Star David Alaba mit 38 %.
  • Erstaunlich: Popularität allein bewirkt noch keinen Nationalstolz. Stratos-Springer Felix Baumgartner (26 %) und Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier (25 %) liegen auf den hinteren Plätzen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo