Börse Tokio schließt leichter

Artikel teilen

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit leichteren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 7,46 Punkte oder 0,07 Prozent auf 10.303,83 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit leichteren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 7,46 Punkte oder 0,07 Prozent auf 10.303,83 Zähler.

Händler machten erneut Gewinnmitnahmen für die fehlende Kauflaune am japanischen Aktienmarkt verantwortlich. Zu den großen Gewinnern am Markt zählten die Aktien von führenden Immobilienunternehmen. So legten zum Beispiel die Aktien von Mitsubishi Estate um 1,02 Prozent auf 1.482 Yen zu. Dagegen zählten die Papiere der japanischen Handelskonzerne zu den großen Verlieren. Die Aktien von Mitsui & Co beendeten die Handelswoche mit einem Minus von 2,24 Prozent auf 1.312 Yen und die Papiere von Marubeni rutschten um 2,40 Prozent auf 570 Yen ab.

Ebenfalls unter Verkaufsdruck kamen Autowerte, nachdem der japanische Autoherstellerverband für das kommende Jahr einen Rückgang der Autozulassungen von knapp zehn Prozent in Aussicht gestellt hatte. So gaben etwa die Papiere von Nissan 1,49 Prozent auf 795 Yen ab.

OE24 Logo