Verlorener Reifen schlug auf A4 in PKW ein

In Niederösterreich

Verlorener Reifen schlug auf A4 in PKW ein

Der Lenker des entgegenkommenden Autos wurde schwer verletzt.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagabend wegen eines verlorenen Reifens auf der Ostautobahn (A4) in Niederösterreich ereignet. Von einem unbekannten Fahrzeug, das in Richtung Ungarn unterwegs war, löste sich kurz vor 20.00 Uhr bei Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) ein Reifen. Das Rad flog über die Betonmittelleitwand und schlug in die Windschutzscheibe eines auf der Gegenfahrbahn fahrenden Pkw ein.

Der Autolenker wurde dabei schwer verletzt. Er musste mit dem Notarzthubschrauber ins Wilhelminenspital nach Wien gebracht werden. An der Unfallstelle entstand dadurch ein sechs Kilometer langer Stau.

Das andere Fahrzeug sei nach dem Unfall verschwunden, so die Polizei. Nach dem Lenker werde gefahndet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten