Vermeintliche Schüsse lösten Großeinsätze aus

Wien

Vermeintliche Schüsse lösten Großeinsätze aus

Gestern Abend führten Meldungen über Schussabgaben zu zwei Polizei-Großeinsätzen.

Am Donnerstagabend zogen Wahrnehmungen vermeintlicher Schüsse zwei Großeinsätze der Wiener Polizei nach sich.

Gegen 19.35 Uhr traf die Meldung ein, dass in der Basler Gasse im 23. Bezirk in einer Wohnung Schüsse gefallen sein sollen. Um 20.55 Uhr meldete ein Bewohner eines Wohnhauses in der Troststraße in Wien-Favoriten einen ähnlichen Vorfall.

Die beiden Wohnungen wurden von Beamten der WEGA durchsucht, es konnten jedoch keine Schussabgaben festgestellt werden. Die Einsätze erforderten in beiden Fällen beträchtliche Straßensperren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten