Villach testet 
roten Zebrastreifen

Mehr Sicherheit

Villach testet 
roten Zebrastreifen

Argument: Farbige Schutzwege fallen besser auf.

Auffällige Farbe für mehr Sicherheit: Drei neue, rot ausgemalte Schutzwege im Bereich des neuen Kreisverkehrs beim Hauptbahnhof Villach werden jetzt im Rahmen einer mehrmonatigen Probephase getestet. Damit soll die Sicherheit der Fußgänger an diesem neuralgischen Punkt weiter erhöht werden.

Aufmerksamkeit erhöhen

"Gerade die besondere Situation vor dem Hauptbahnhof, also dort, wo sich die Fußgänger und der Individualverkehr auf engstem Raum begegnen, ist es besonders wichtig, Pkw-Lenker deutlich auf querende Fußgänger aufmerksam zu machen und gleichzeitig die Anhaltebereitschaft zu erhöhen. Die neuen, rot eingefärbten Zebrastreifen bilden durch die besondere Signalwirkung für die Autofahrer sozusagen optisch eine Barriere und sorgen für zusätzliche Sicherheit für die schwächsten Verkehrsteilnehmer“, erklärt Baureferent Vizebürgermeister Richard Pfeiler: "Unsere Stadt ist zwar laut aktueller Studie des Verkehrsclubs Österreich die ­sicherste Stadt in Kärnten, dennoch ist jeder Unfall einer zu viel.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten