Horror-Raub nach 17 Jahren geklärt

Geschäftsmann wegen 3.000 Euro fast totgeprügelt

Horror-Raub nach 17 Jahren geklärt

Dank „Kommissar DNA“ konnte nun ein bis dato ungeklärter Überfall gelöst werden.

Vbg. Die Kripo legte einem nun 62-jährigen Österreicher, der im Juni 2003 in Gaißau (Bez. Bregenz) einem Geschäftsmann 3.000 Euro geraubt und ihn bewusstlos geschlagen hat, das Handwerk. Die Ermittler hatten sich dem ungeklärten Fall, der auch in der Sendung Aktenzeichen XY gezeigt wurde, erneut angenommen und konnten den 62-Jährigen über Abgleiche internationaler DNA-Datenbanken ausfindig machen.

Beim Zahlen beobachtet. Der Räuber wurde im Dezember in Frankreich gefasst, nach Österreich ausgeliefert und sitzt in Haft. Der 62-Jährige hatte den Unternehmer im Lokal „Herbert’s Imbissstube zur Traube“ beim Bezahlen mit einem Bündel von 15 200-Euro-Scheinen beobachtet und ihn am Imbiss-Parkplatz mit einer Bierflasche, einem Brett sowie einem Kantholz fast totgeprügelt und ausgeraubt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten