Lawine geht auf Parkplatz ab

9 Pkw verschüttet

Lawine geht auf Parkplatz ab

Die Lawinengefahr belibt in Vorarlberg weiterhin hoch.

Die Lawinengefahr bleibt weiter hoch und wurde in Vorarlberg für Sonntag erneut mit der Stufe 3 beurteilt. Im Bregenzerwald waren am Samstagnachmittag zwei Lawinen auf scheinbar sicheres Gebiet abgegangen. In Damüls waren mehrere geparkte Pkw verschüttet worden. Der Sachschaden ist erheblich, verletzt wurde niemand.

Parkplatz verschüttet
Im sogenannten Mühlewald hatte sich eine Lawine etwa 150 Meter oberhalb einer Straße gelöst und war auf einer Breite von 20 Meter auf einen Parkplatz niedergegangen. Neun abgestellte Fahrzeuge wurden bis zu einem Meter hoch verschüttet. Zum Zeitpunkt des Lawinenabganges befanden sich keine Personen in den Fahrzeugen. Unmittelbar davor waren zwei Freerider in dem Hang beobachtet worden. Es laufen Ermittlungen, ob sie mit der Auslösung in Verbindung gebracht werden können.

In Schoppernau verschüttete zur selben Zeit eine Lawine einen Teil der Skiroute 21 im Skigebiet Diedamskopf. In dem 35 Meter breiten Kegel wurde eine Sicherheitssuche durchgeführt. Es konnte Entwarnung gegeben werden, da offensichtlich niemand zu Schaden gekommen war.

"Der Schneedeckenaufbau der oberflächennahen Schichten ist teilweise noch ungünstig, kantig aufgebaute, bindungslosen Altschneeschichten können hier noch als Gleitfläche für Lawinen wirken. Die Gleitschneeaktivität an steilen Grashängen bleibt weiterhin schwierig einzuschätzen", hieß es auch Sonntag im Lawinenwarnbericht für Vorarlberg. In tieferen und mittleren Lagen herrschte "teilweise erhebliche Lawinengefahr".

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten