Polizist erschoss Mann

Tödlicher Einsatz

Vorarlberg: Polizist erschießt Messer-Angreifer

Ein Routine-Einsatz endete im Fiasko: Die Polizei erschoss einen 39-Jährigen. 

Vbg.: Es begann wie ein üblicher Einsatz: Sonntagmittag riefen Anrainer der Gilmstraße in Dornbirn die Polizei, weil ein Nachbar gewaltigen Lärm verursachte. Eine Streife machte sich auf den Weg.

Mit Messer auf Polizist 

Als die Beamten gegen 12.30 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofes eintrafen und den Mann zur Rede stellen wollten, ging dieser plötzlich mit einem Messer auf die Polizisten los. Auf die Aufforderung, die Waffe sofort fallen zu lassen, reagierte der 39-Jährige nicht.

Zwei Schüsse 

Einer der Beamten zog daraufhin seine Dienstwaffe, feuerte mit der Glock 17 zwei Mal auf den Angreifer. Ob zuvor bereits ein Warnschuss abgegeben worden war, ist noch unklar.

Von den Projektilen getroffen, sackte der 39-Jährige zusammen und verlor das Bewusstsein. Die Polizisten leisteten sofort ­Erste Hilfe, versuchten den Mann noch zu reanimieren. Ohne Erfolg, der 39-Jährige starb noch an Ort und Stelle.

Ermittlungen laufen 

Das Landeskriminalamt Tirol hat jetzt die Ermittlungen im Vorarlberger Fall übernommen. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten