Polizei hebt Drogenring aus

Vorarlberg

Polizei hebt Drogenring aus

160 Kilo Marihuana und 1,1 Kilo Kokain aus der Schweiz.

Das Landeskriminalamt Vorarlberg und die Polizeiinspektion Hard haben im Großraum Hard und Lauterach (Bezirk Bregenz) einen Drogenring ausgehoben, der von Sommer 2012 bis Februar 2014 rund 160 Kilogramm Marihuana und 1,1 Kilogramm Kokain in der Schweiz gekauft und nach Österreich geschmuggelt hat. Der Straßenverkaufswert der Drogen beträgt rund 1,388 Mio. Euro, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein Großteil der Drogen soll überwiegend an Personen in Vorarlberg und Deutschland verkauft worden sein. Im Rahmen von mehreren Großaktionen seien in Vorarlberg 24 Personen festgenommen und einvernommen worden, zehn davon kamen in Untersuchungshaft in die Justizanstalt Feldkirch. In Deutschland wurde eine Person verhaftet, eine weiterer Tatverdächtiger konnte flüchten. Bei Hausdurchsuchungen fanden die Exekutivbeamten insgesamt fünf Kilogramm Marihuana, geringe Mengen Kokain und Speed sowie rund 350 Ecstasy-Tabletten. Außerdem wurde Bargeld in der Höhe von 12.000 Euro sichergestellt.

Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei zudem einen schweren Raub sowie mehrere Betrugs- und Waffendelikte im Suchtgiftmilieu aufklären. Wegen Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz werden rund 200 Personen im Alter zwischen 15 und 30 Jahren bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt. Es handelt sich dabei vorwiegend um Drogenkonsumenten. Weitere 40 Menschen müssen sich voraussichtlich wegen Verbrechen nach dem Suchtmittelgesetz sowie anderer strafrechtlicher Delikte verantworten.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten