Lkw umgestürzt

Westbahnstrecke war nach Unfall gesperrt

Dieseltank bei Lkw-Unfall beschädigt.

 In Niederösterreich ist am Gründonnerstagnachmittag die Westbahnstrecke 35 Minuten lang gesperrt gewesen. In einer Unterführung in Prinzersdorf (Bezirk St. Pölten) war ÖBB-Angaben zufolge ein Lkw steckengeblieben. Der mit Spritz- und Düngemittel beladener Lkw ist bei der Westbahnunterführung umgestürzt und unter der Unterführung seitlich zu liegen gekommen. Der Lenker konnte sich unverletzt aus dem Führerhaus befreien.

Nach einer Überprüfung durch den Brückenmeister wurde die Strecke um 13.45 Uhr wieder freigegeben, teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit.

Laut ÖBB-Homepage waren zwischen Prinzersdorf und Loosdorf (Bezirk Melk) vorübergehend keine Fahrten möglich. "Die Züge warteten die Sperre ab." Der Lkw wurde der ÖBB-Sprecherin zufolge aus der Unterführung herausgezogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten