Wettbüro-Besitzer verfolgte Einbrecher

Einbruch

Wettbüro-Besitzer verfolgte Einbrecher

Täter spionierte Linzer Lokal erst aus, dann schlug er zu.

Ibraham P., der Besitzer des Wettbüros in der Wimhölzelstraße, nahm seinen ganzen Mut zusammen und bot jenem Einbrecher die Stirn, der sein Lokal völlig beschädigt und ausgeraubt hatte. Der 45-Jährige verfolgte den Täter, als dieser durch das Toilettenfenster flüchtete – obwohl der Einbrecher ihn mit Schraubenzieher bewarf. Doch vergebens: Der Dieb hatte alle Automaten und Kassen aufgebrochen und kam mit 300 Euro Bargeld davon.

Einbruch geplant

Der Täter war dem Wettcafé-Besitzer nicht unbekannt, denn er war am selben Tag auf ein Getränk im Wettbüro, spionierte offenbar das Lokal aus. "Ich habe mir nichts dabei gedacht“, erzählt das Opfer. "Es kommen fast täglich Gäste zu mir, die nur etwas trinken wollen.“ Auch Nachbarn bemerken die unbekannte Person, als diese den Hinterhof begutachtete. Bislang hat die Polizei keine Spur zum Täter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten