Wintereinbruch: Schon wieder Schnee im Süden

Bis zu 30 Zentimeter

Wintereinbruch: Schon wieder Schnee im Süden

In Osttirol und Kärnten schneit es intensiv, in tiefen Lagen fällt Regen, der sich später auf ganz Österreich ausbreitet.

Osttirol und Kärnten kommen nicht zur Ruhe. Nach dem Schneechaos vom Montag samt  Verkehrsbehinderungen im ganzen Land kommt am Mittwoch schon die nächste Schneewalze. Bis zu 30 Zentimeter Neuschnee kommen dazu, vor allem im Bereich der Karnischen Alpen und in Osttirol. Es kann bis ins Lienzer Becken herunterschneien, unterhalb von 700 Metern regnet es von der Früh weg schon stark. Im Lauf des Tages breiten sich diese Regenschauer auf ganz Österreich aus. Am längsten trocken bleibt es rund um Wien. Hier gilt auch weiterhin: Der Winter ist gelaufen!

(Klicken Sie auf die Karte für aktuelle Schneeprognosen in Ihrer Region)

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Meist ist es trüb und vor allem am Nachmittag regnet es auch ab und zu ein wenig. Der Wind weht schwach, tagsüber mäßig oder etwas auffrischend aus West. Frühtemperatur um 3 Grad, Tageshöchsttemperatur um 8 oder 9 Grad.

Niederösterreich:
Zunächst kann es da und dort noch ein paar Sonnenstrahlen geben. Meist ist es aber trüb durch Nebel, Hochnebel und Wolken und von Südwesten her regnet es besonders am Nachmittag auch ein wenig. Die Schneefallgrenze sinkt dabei bis zum Abend auf 1100 bis 700m. Der Wind weht schwach, tagsüber mäßig, im Donauraum auch etwas auffrischend aus Südwest bis West. Frühtemperaturen 0 bis 4 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 10 Grad.

Burgenland:
Anfangs gibt es da und dort noch ein paar Auflockerungen, tagsüber ist es aber dann stark bewölkt oder bedeckt und es regnet besonders im Süd- und Mittelburgenland auch etwas. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Nord. Frühtemperaturen 1 bis 5 Grad, Tageshöchsttemperaturen 7 bis 12 Grad.

Oberösterreich:
Am Mittwoch ist mit überwiegend dichter Bewölkung zu rechnen. Bereits im Laufe des Vormittags setzt zeitweiliger Regen oder Schneeregen ein. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 700 und 1000 m. Frühmorgens umspannen die Temperaturen -1 bis +2 Grad. Die Höchstwerte mit 4 bis 8 Grad werden meist bereits um Mittag erreicht, dann kühlt es langsam ab.

Salzburg:
Der Mittwoch startet mit dichten Wolken und speziell im Süden auch mit zeitweiligen Niederschlägen. Im Laufe des Vormittags breiten sich Regen und Schneeregen auf ganz Salzburg aus. Die Schneefallgrenze liegt anfangs noch zwischen 1200 und 1600 m, sinkt im Laufe des Tages aber auf bis zu 900 m ab. Der Niederschlagsschwerpunkt liegt in den südlichen Landesteilen. Frühmorgens umspannen die Temperaturen -1 bis +3 Grad. Die Höchstwerte mit 3 bis 7 Grad werden meist bereits um Mittag erreicht, dann kühlt es langsam ab.

Steiermark:
Am Mittwoch ist es meist stark bewölkt und es beginnt vom Westen her allmählich zu regnen. Die Schneefallgrenze liegt anfangs bei 1400 bis 1700 m. Sie sinkt im Norden jedoch auf rund 1000m. Frühtemperaturen 0 bis 5 Grad, Höchsttemperaturen 7 bis 10 Grad, im Südosten sind mit Föhn noch bis zu 12 Grad möglich.

Kärnten:
Bei vollständig bedecktem Himmel gibt es vormittags zuerst in Oberkärnten und nachmittags auch in Unterkärnten anhaltende Niederschläge. Die Schneefallgrenze sinkt dabei im Laufe des Tages von 1500 auf 1000m. Frühtemperaturen -1 bis 3 Grad, Tageshöchstwerte 3 bis 7 Grad.

Tirol:
Ein trüber und nasser Tag in Tirol, vor allem auf den Bergen wird es kälter. Regen und Schneefall breiten sich vormittags bald aufs Unterland aus. In Süd- und in Osttirol regnet und schneit es zeitweise stark. Schneefallgrenze 800 m bis 1000m, in Osttirol kann es je nach Intensität zeitweise bis ins Lienzer Becken herunterschneien. 20 bis 30 cm Neuschnee sind in Lagen ab 1000 m am Hauptkamm sowie in Osttirol möglich. Abends klingen die Niederschläge in Nordtirol bereits wieder ab, in Osttirol klingt der Schneefall erst in der Nacht zum Donnerstag ganz ab. Tiefstwerte: -1 bis 3 Grad. Höchstwerte: 3 bis 7 Grad.

Vorarlberg:
Ein trüber und nasser Tag in Vorarlberg, vor allem auf den Bergen wird es kälter. Es regnet und schneit verbreitet. Am Bodensee und im Rheintal eher meist nur schwacher Regen, vom Montafon über den Arlberg bis in den Bregenzerwald mäßiger Regen und oberhalb 800 m bis 1000 m mäßiger Schneefall. Nachmittags bis abends klingen die Niederschläge bereits wieder ab, es bleibt aber stark bewölkt. Tiefstwerte: -1 bis 4 Grad. Höchstwerte: 2 bis 7 Grad.

(Klicken Sie auf die Wetterkarte um eine genaue Prognose für Ihren Wohnort zu erhalten)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten