Fußgängerin von Taxi erfasst: Tot

Wieder Horror-Crash in Wien

Fußgängerin von Taxi erfasst: Tot

Das Taxi war zuvor von einem anderen Auto "abgeschossen" worden.

Nur wenige Tage nach den schrecklichen Unfall in der Wiener Neustiftgasse, bei dem eine unbeteiligte Fußgängerin von zwei zusammengekrachten Autos getötet wurde, ereignete sich heute Früh auf dem Gürtel ein ähnlicher Unfall. Wie die Polizei in einer Aussendung berichtete, krachten auf der Kreuzung Hernalser Gürtel - Jörgerstraße ein Taxi und ein Pkw zusammen. Das schleudernde Taxi erfasste eine unbeteiligte Fußgängerin und quetsche sie gegen eine Hausmauer. Die Frau starb kurz nach ihrer Einlieferung ins Spital.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei dürfte der 28-jährige Pkw-Lenker Bartosz B. auf dem Gürtel bei Rot in die Kreuzung gefahren sein und das querende Taxi regelrecht abgeschossen haben. Fest steht auch, dass die getötete Frau bei Grün auf dem Zebrastreifen unterwegs war .

Der mutmaßliche Unfall-Lenker beging Fahrerflucht, seine beiden Mitfahrer liegen schwer verletzt im Krankenhaus. Auch der Taxilenker wurde bei dem Crash verletzt, er erlitt schwere Prellungen. Der Fahrgast im Taxi überstand den Horror-Unfall unverletzt.

Diashow: Horror-Crash

Horror-Crash

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten