Wieder "Stolpersteine" beschmiert

Stadt Salzburg

Wieder "Stolpersteine" beschmiert

Artikel teilen

Gedenksteine vor zwei Häusern in der Rainerstraße besprüht.

In der Stadt Salzburg sind erneut sogenannte Stolpersteine beschmiert worden. Die vor zwei Häusern in der Rainerstraße verlegten Steine, die an ermordete Opfer der Nationalsozialisten erinnern, wurden mit Farbe besprüht, teilte das Personenkomitee Stolpersteine Salzburg am Montag in einer Aussendung mit. Das Komitee hat Anzeige beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung erstattet.

In den vergangenen Wochen waren in Salzburg bereits 31 derartige Steine beschmiert worden. Vor knapp zwei Wochen konnte die Polizei dann einen 20-jährigen Salzburger festnehmen, der gestand, die Gedenksteine verunstaltet zu haben. Der junge Arbeitslose ohne festen Wohnsitz kommt nicht nur für eine Reihe weiterer aktueller rechtsextremer und antisemitischer Schmierereien infrage, er wurde im Vorjahr bereits vor Gericht verurteilt, weil er auf Facebook Hetzpostings veröffentlicht hatte.

"Besonders tragisch ist, dass sich diese Schmierereien im Vorfeld zu den Gedenkfeiern 75 Jahre Novemberpogrom am 9. November ereignet haben und überdies nur solche Erinnerungssteine, die an jüdische Opfer erinnern, beschmiert wurden", schreibt das Personenkomitee.


 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo