Fly Niki

Lärmbelästigung

Wien fordert neue Flug-Routen

Echtes Nachtflugverbot, Entlastung von Liesing und Lärm-Gesundheitsstudie.

In den vergangenen Jahren haben die Flüge über der Stadt stark zugenommen – und damit auch der Unmut in der Bevölkerung. Am Montag hat nun die neue rot-grüne Koalition einen Antrag eingebracht, um den Fluglärm zu reduzieren.

Entlastung für Liesing
Vor allem die vor Jahren über Liesing gelegte Abflugroute ist stark umstritten. „Wir wollen, dass diese eklatante Verschlechterung der Lebensqualität zurückgenommen wird“, sagt der grüne Umweltsprecher Rüdiger Maresch. Mit dem am Montag gestellten Antrag sollen ab sofort Gespräche mit der für die Flugrouten zuständigen Austrocontrol aufgenommen werden.

Fluglärm
Auch die lärmgeplagten Penzinger, Favoritner und Simmeringer fordern eine Entlastung – immerhin donnern die meisten Jets über die Westeinfahrt, Laaer Berg und Leberberg zum Flughafen.

Gesundheit
Seit Jahren fordern daher Fluglärm-Aktivisten eine breitere Auffächerung der An- und Abflugschneisen über der Stadt. Nicht nur deswegen haben die Grünen durchgesetzt, dass jetzt auch in Wien, nach zahlreichen deutschen Städten, eine Studie über die Gesundheitsauswirkungen des Fluglärms erstellt wird. Auch ein echtes Nachtflugverbot über dem Stadtgebiet stünde zur Diskussion, hieß es am Montag.
SP-Mandatar Erich Valentin warnte vor zu großen Hoffnungen: „Die Austrocontrol berücksichtigt nicht nur unsere Interessen, auch Niederösterreich stellt Forderungen.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten