Belästigung

Schien verwirrt zu sein

20-Jährige von Afghanen belästigt

Der Afghane durchschlug eine verglaste Türe und verletzte sich dabei.

Wien. Eine 58-jährige Frau ist am Montag beim Aufsperren ihrer Wohnung in der Märzstraße in Wien-Rudolfsheim von einem 20-Jährigen belästigt worden. Der offenbar verwirrte Afghane umarmte die Frau von hinten. Daraufhin stieß die 58-Jährige den Mann weg und flüchtete in das Wohnhaus. Der Mann verfolgte sie noch, wurde dann aber von der Polizei angehalten.
 
Der Mann dürfte bei dem Angriff laut Polizei zwar kein sexuelles Motiv gehabt haben, dennoch verfolgte er die Frau ins Hausinnere. Dabei durchschlug er die Glasscheibe der Eingangstüre und kletterte ins Haus. Das Opfer hatte sich inzwischen im Hof verschanzt und hielt die - ebenfalls verglaste - Türe zu. Auch hier durchschlug der Afghane das Fenster. Dann wurde er von der Polizei gestellt.
 
Der 20-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde von den Beamten der Rettung übergeben. Die Frau erlitt durch die Splitter Schnittverletzung an der Hand.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten