Neue Machtspiele um den Küniglberg

Drama am Küniglberg

78-Jähriger starb bei ORF-Bingo

Teilnehmer bei "Bingo"-Aufzeichnung brach plötzlich zusammen, jede Hilfe kam zu spät.

 Es sollte ein schöner Ausflug in die Bundeshauptstadt werden, doch es endete in einer Tragödie. Am Samstag Mittag starb ein 78-Jähriger bei der Aufzeichnung der ORF-Erfolgsshow Bingo. Die ganze Geschichte.

Die Reanimation des Pensionisten schlug fehl
ORF Küniglberg, Wien: Es ist Samstagmittag, kurz vor 14 Uhr. Die Vorbereitungen für die Show mit Marie Christine Giuliani laufen auf Hochtouren. Heuer im Topf: Bis zu 100.000 Euro. Doch dann passiert das Unglück.

Noch vor dem Start der TV-Aufzeichnung fasst sich einer der Studiogäste an die Brust, sackt zusammen. Sofort wird der Notarzt verständigt, doch: Die Reanimation schlägt fehl. Schließlich kann nur mehr den Tod des 78-Jährigen festgestellt werden. Todesursache: ein Herzinfarkt.

Die Aufzeichnung von Bingo wurde schließlich abgesagt und auf ORF 2 um 18 Uhr ein Ersatzprogramm gesendet.
(mud, abs)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten