Festnahme

Ermittlungserfolg

Wiener Polizei hebt irakische Schlepperbande aus

Bei einem WEGA-Einsatz wurden gleichzeitig sechs Wohnungen in fünf Wiener Bezirken durchsucht. Die Beamten nahmen zwei Personen fest und konnten fast 100.000 Euro in bar sicherstellen.

Das Landeskriminalamt Wien führte seit Mai 2019 in Kooperation mit dem Bundeskriminalamt sowie mehreren ausländischen Behörden akribische Ermittlungen gegen eine irakische Schlepperbande.

Die Verdächtigen sollen Menschen von Ungarn nach Österreich und in weitere Länder gebracht haben. Ihnen konnten mindestens 34 Schlepperfahrten nachgewiesen werden, auf denen auch teilweise Personen aufgegriffen wurden.

Dank der Zusammenarbeit mit den Behörden in Ungarn und Deutschland befinden sich bereits sechs Personen in U-Haft. Im Zuge einer Razzia am Dienstag in fünf verschiedenen Bezirken wurden sechs verschiedene Wohnungen durchsucht. Nach dem Einsatz in Margareten, Alsergrund, Favoriten, Simmering und Floridsdorf konnten zwei Personen festgenommen, vier zu weiteren Vernehmung gebracht, sechs Gramm Cannabis und 97.000 Euro in bar sichergestellt werden.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten