Video zum Thema Fellner! Live: Sonja Klima im Interview
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wilde Intrige in Hofreitschule

Klima neue Chefin: Ex-ÖVP-Minister Bartenstein tritt zurück

Jetzt ist es fix: Wie ÖSTERREICH bestätigt wurde, übernimmt Sonja Klima die Leitung der Hofreitschule. Ende des Jahres trat Vorgängerin Elisabeth Gürtler zurück, seitdem wurden in Hearings drei Kandidaten geprüft. Neben Klima bewarben sich auch Ex-Miss-­Universe Ulla Weigerstorfer und der Leiter der Reitbahn Herwig Radnetter.

Die Abstimmung um die „rote“ Ex-Kanzlergattin geriet zum Kampf: Klima hatte im Aufsichtsrat die Un­terstützung der Regierung, also von Kanzler Kurz, Ministerin Elisabeth Köstinger – aber auch von einigen Bereitern. Das gefiel nicht jedem, denn hinter Radnetter stand der Beirat der Hofreitschule, in dem u. a. Turnier-Star Sissy Max-Theurer, Michael Enzinger (RA-Kammer) und Thomas Lang sitzen – eher die „alte Garde“.
 

Bartenstein tritt zurück

Die Bestellung von Sonja Klima zur Chefin der Spanischen Hofreitschule hat nun den nächsten Rücktritt zur Folge: Nach dem kollektiven Rücktritt des vierköpfigen Fachbeirats tritt nun auch der frühere ÖVP-Wirtschaftsminister Martin Bartenstein von seinem Aufsichtsratsmandat zurück, wie die "Kleine Zeitung" auf ihrem Online-Portal berichtete.
 
 
Auch dieser Rücktritt hat demnach mit der Bestellung Klimas entgegen der Empfehlung des Beirats zu tun: "Im Hinblick auf die jüngsten Vorgänge kann ich die Entscheidung nicht mittragen und lege mein Aufsichtsratsmandat mit sofortiger Wirkung zurück", wurde der Pharmaunternehmer in der "Kleinen Zeitung" zitiert. Unmittelbar nach der entscheidenden Sitzung habe er Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), die für die Hofreitschule zuständig ist, über den Schritt informiert. Zu den genauen Beweggründen wollte sich Bartenstein demnach nicht äußern. Für die APA war der Ex-Minister zunächst nicht erreichbar.
 
Video zum Thema Spanische Hofreitschule: Sonja Klima wird neue Chefin
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 

Gegen Klima: Beirat tritt zurück

So flogen hinter den starken Mauern des Traditionshauses gehörig die Fetzen – oder, um im Jargon zu bleiben, die Peitschenhiebe. Nach der Abstimmung im zuständigen Aufsichtsrat wollte der Beirat seine Drohung wahrmachen und aus Protest geschlossen zurücktreten. Der Vorwurf: Klimas Bestellung war ausgemacht. Diese Drohung machte der Beirat nun am Freitag wahr. Doch Fakt ist: Auch jetzt wird Klima die neue Leiterin der Hofreitschule bleiben.
 
Video zum Thema Spanische Hofreitschule: Ein Wahrzeichen Österreichs
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
 

Pro Klima: Frischer Wind statt Raubbau an Schule

Die Ex-Frau des früheren SPÖ-Bundeskanzlers Viktor Klima und Präsidentin der Ronald-McDonald-Kinderhilfe ist leidenschaftliche Reiterin, leitet selbst ein Gestüt. Sie will jetzt das Team neu aufstellen – und das sei, so ein Bereiter, der anonym bleiben möchte, zu ÖSTERREICH, auch nötig: „Das Niveau der Hofreitschule ist in den letzten Jahren gesunken. Die Auftritte wurden verdoppelt, das Team ist zerstritten. In der Fachpresse gilt die Reitschule nicht mehr als Vorbild.“ Schuld ­daran soll Gegenkandidat Radnetter sein, der „zu egoistisch“ handelte.
 
APANeue-Leitung-für-Spanisc.jpg

 

Die Spanische Hofreitschule ist dem Landwirtschaftsministerium unterstellt. Vonseiten des Ministeriums soll, wurde kolportiert, Druck auf die Aufsichtsratsmitglieder ausgeübt worden sein, sich für Klima zu entscheiden. Das Ministerium wollte sich am Freitag nicht zu den Vorwürfen äußern. Auch Klima selbst wollte den noch anstehenden Vertragsverhandlungen nicht vorgreifen und gab bisher keine Stellungnahme ab.
 
Die FPÖ wies indessen "Unterstellungen, wonach 'gute Kontakte" von Sonja Klima zu Philippa Strache eine Rolle" gespielt hätten, als "völlig absurd" zurück. "Vizekanzler Heinz-Christian Strache und seine Ehefrau Philippa Strache kennen Sonja Klima weder persönlich, noch sind sie mit ihr befreundet", hieß es in einer Aussendung.
 
Der vierköpfige Fachbeirat der Hofreitschule, dem Dressur-Olympiasiegerin Elisabeth Max-Theurer vorsteht, kritisierte die Bestellung Klimas im Rücktrittsschreiben an Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) als "Postenschacher". Es sei eine "rein politische Entscheidung getroffen" worden, ist der Beirat überzeugt. Nach Ansicht des Gremiums erfüllt ausschließlich Bereiter Herwig Radnetter, der auch im Rahmen des Bewerbungsprozesses die mit Abstand meisten Punkten erhalten hatte, die in der Ausschreibung geforderten Kriterien. Klima fehle der fachliche Background "leider vollständig".
 

Klima jetzt im Aufsichtsrat der Ronald McDonald Kinderhilfe

Sonja Klima übernimmt die Leitung der Spanischen Hofreitschule in Wien und legt damit ihre Funktion als geschäftsführende Präsidentin der Ronald McDonald Kinderhilfe Österreich zurück. Sie wechselt in den Aufsichtsrat der Kinderhilfe.
 

Bereiter packt aus: "Schule hat Niveau verloren"

ÖSTERREICH: Was hätten Sie von Herwig Radnetter als neuem Chef gehalten?

Bereiter: Das wäre undenkbar! Er hat bis jetzt wenig geleistet, und reiterlich ist er auch einer der Schwächsten. Er hat sich auch in den letzten zehn Jahren oft gegen seine Kollegen gestellt – das Team ist jetzt völlig zerstritten.

ÖSTERREICH: Wie steht die Hofreitschule jetzt da?

Bereiter: Das Niveau ist gesunken. Die Pferde wurden doppelt so viel belastet, die Ausbildung blieb auf der Strecke. In Fachmedien ist die Qualität unter Kritik. Die Schule ist kein Vorbild mehr.

ÖSTERREICH: Was soll Sonja Klima daran ändern?

Bereiter: Sie will ein neues Team aufstellen – man darf nicht nur in die Verwaltung investieren, sondern das fängt beim Pferdepfleger an!

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten