Wiener verübt Blutbad in Ungarn: Jetzt auch Ex gestorben

Er wollte Großfamilie auslöschen

Wiener verübt Blutbad in Ungarn: Jetzt auch Ex gestorben

Der Schock sitzt den Bewohnern des kleinen ungarischen Dorfes Káptalanfa nach dem Blutbad am Donnerstag noch tief in den Knochen. Wie berichtet, stürmte der Versicherungsmakler Johann-Wolfgang M. (57) in das Haus der 14-köpfigen Familie seiner Ex-Freundin Szabine (22), die sich von ihm getrennt hatte, und feuerte los. Dabei wurde der Vater der 22-Jährigen, Sandor O. (52), getötet, Szabine, ihre Mutter Valeria und zwei ihrer Schwestern (3,6) schwer verletzt. Obwohl die Ärzte alles versuchten, soll die junge Ungarin nun im Spital ihren Verletzungen erlegen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten