Sexualverbrechen: Polizei sucht Opfer dieses Tatverdächtigen

Beamte bitten Medien um Hilfe

Sexualverbrechen: Polizei sucht Opfer dieses Tatverdächtigen

Festnahme erfolgte am 24. Juli - In unversperrte Wohnungen eingedrungen - Landeskriminalamt Wien sucht nach weiteren Opfern.
Wien. Am 24. Juli ist ein 43-Jähriger festgenommen worden, der an den zwei Tage zuvor in Wien-Landstraße und in Wien-Ottakring in den späten Nachtstunden jeweils in unversperrte Wohnungen eingedrungen ist und dort am 22. Juli eine 61-jährige und am 23. Juli eine 63-jährige Frau vergewaltigt haben soll. Nach weiteren Opfern des aus Haiti stammenden Mannes wird per Lichtbild gesucht.
 

© LPD Wien

 
Laut Polizeiangaben hat der Verdächtige - er wurde nach Angaben von Polizeisprecherin Irina Steirer im Bereich der Wiener Mariahilfer Straße festgenommen - das 63-jährige Opfer auch bestohlen. Vor der Tat am 23. Juli soll der Mann zuvor weitere nicht versperrte Wohnungen betreten haben, jedoch dort von den Mietern wieder hinauskomplementiert worden sein. Zudem soll er am selben Tag in einer Parkgarage in Rudolfsheim-Fünfhaus von einem abgestellten Fahrzeug die Kennzeichentafeln abmontiert und entwendet haben.
 
Da der Verdacht besteht, dass der 43-Jährige noch für weitere strafbare Handlungen verantwortlich ist, wurde nun eine Lichtbildveröffentlichung angeordnet. Der Verdächtige soll sehr auffälligen Schmuck in Form zahlreicher Ringe und Halsketten getragen haben, berichtete die Polizei. Die Ermittler bitten mögliche weitere Opfer, sich beim Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01-31310-33 111 zu melden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten