Video zum Thema Straftäter flüchtete auf Dach: Festnahme
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Polizei-Großeinsatz in Wien-Hernals

Straftäter flüchtete auf Dach: Festnahme

Seit 2.30 Uhr lief in der Wattgasse in Wien-Hernals ein Großeinsatz der Polizei mit Hubschrauberunterstützung. Grund dafür ist ein 36-Jähriger, der sich einer Festnahme entziehen wollte. Als ihn die Polizei festnehmen wollte, schrie er "Schleicht's euch!" und flüchtete auf das Dach eines Wohnhauses. Dort begann er, Ziegel auf die Beamten zu werfen. Der Tatverdächtige wurde wegen zweifachen Raubs, Körperverletzung und einer Sachbeschädigung gesucht. Nun wird sein Strafregister noch länger. 

Diashow Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

Straftäter flüchtete in Wien aufs Dach

1 / 15

Gegen den 36-Jährigen besteht eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft. Ihm werden zweifacher Raub, zweifache Körperverletzung sowie Sachbeschädigung vorgeworfen. Aufgrund dieses Haftbefehls wollten ihn Polizisten um 2.00 Uhr aus seiner Dachgeschoßwohnung in der Rhigasgasse holen. Die Aufforderung, die Wohnungstür zu öffnen, quittierte der offensichtlich unter Drogeneinfluss stehende Mann unter anderem mit dem Befehl "Schleicht's euch!" und begann, die Tür von innen mit Möbeln zu verbarrikadieren. Die Beamten forderten daraufhin die Sondereinheit WEGA an, wie Polizeisprecher Harald Sörös berichtete.

Zwei Klappmesser bei sich

Beteiligt an dem Einsatz waren auch Feuerwehr und Verhandler der Sondereinheit COBRA, die auf einer Drehleiter hochfuhren, um mit dem Tobenden in Kontakt zu treten. Der Mann ließ sich nicht beruhigen und verhielt sich unkooperativ. Wie sich nach der Festnahme herausstellte, war der Mann bewaffnet und trug zwei Klappmesser bei sich. Das machte den Einsatz im Nachhinein betrachtet noch gefährlicher. 

p62106-Foto4.jpg © LPD Wien Mit diesen Klappmessern bewaffnet, flüchtete er aufs Dach.

35893172_10156539500401974_.jpg © Larissa Eckhardt Die Aufräumarbeiten bei einer Dachluke.

Großräumige Sperre

An dem Einsatz waren unter anderem die Sondereinheiten WEGA und Cobra, Seiltechniker, die Verhandlungsgruppe des Landespolizeikommandos, ein Hubschrauber sowie die Feuerwehr mit 26 Mann, acht Fahrzeugen und je zwei Drehleitern und Teleskopmasten beteiligt. Straßensperren verursachten lösten beträchtliche Staus aus.

Video zum Thema Polizei-Großeinsatz in Wien-Hernals
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Festnahme mit "Taser"

Der erste Einsatz um 8.45 Uhr am Dach misslang. Zwei Polizisten gelang es zwar, zu dem Ziegelwerfer vorzudringen. Doch er entwischte, als sich ein Beamter auf ihn warf und ihn festhalten wollte. Bei dem Einsatz wurde klar, wie gefährlich der Einsatz war. 

"Die Person konnte soeben durch das SEK Cobra und WEGA am Dach gesichert und festgenommen werden", vermeldete die Wiener Polizei gegen 9.10 Uhr auf Twitter. Dabei wurde der Mann mit einem "Taser" (Elektroschocker) unschädlich gemacht. Danach konnten ihn die Beamten fixieren und gesichert mit dem Feuerwehrkran vom Dach befördern. Nun wird die Staatsanwaltschaft wohl U-Haft wegen Fluchtgefahr verhängen. 

Video zum Thema Straftäter wirft Ziegel vom Dach
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Zwei Verletzte und Sachbeschädigung

Der Ziegelwerfer leistete enormen Wiederstand gegen seine Festnahme. Er traf mit einem Ziegel das Bein eines Polizisten und verletzte diesen. Außerdem wurde ein Feuerwehrmann von einem Wurfgeschoß getroffen und ebenfalls verletzt. Sachbeschädigung: Der verwirrte Mann beschädigte weiters drei Fahrzeuge - richtete also auch erheblichen Sachschaden an, sagt Polizeisprecher Harald Sörös gegenüber oe24.TV.

p62106-Foto2.jpg © LPD Wien

p62106-Foto3.jpg © LPD Wien

p62106-Foto1.jpg © LPD Wien

Er hat eigentlich nur wirr gesprochen", sagte Sörös. Nach und nach hängte der 36-Jährige mehrere Dachziegel aus und warf sie in die Tiefe. Dadurch wurden mehrere geparkte Autos, drei Feuerwehr- und zwei Polizeifahrzeuge beschädigt. Ein Feuerwehrmann erlitt eine leichte Armverletzung, ein Polizeiverhandler durch einen Ziegelwurf ein Cut an einem Bein.

Mann hatte sich in psychiatrischer Behandlung befunden

Heikel war die Aufgabe für die Polizei nicht allein deshalb, weil der Mann - er hatte sich in psychiatrischer Behandlung befunden - nicht gesprächsbereit war, sondern auch, weil er auf dem Dach herumging und die Gefahr eines Absturzes bestand. Der Zugriff erfolgte an einer Stelle, an der dieses Risiko so gering wie möglich war. Bei dem 36-Jährigen fanden sich laut Sörös zwei riesige Klappmesser. Er wurde formell festgenommen und in ein Spital gebracht.
 
Die Feuerwehr war am Vormittag noch mit Sicherungsarbeiten auf dem Dach beschäftigt. Außerdem kontrollierte sie Rauchfänge auf allfällige Verlegungen, was die Gefahr von Kohlenmonoxid-Rückstaus bedeuten würde.

Larissa Eckhardt

Hier der Liveticker zum Nachlesen:

11:50
 

Video vom Ziegelwerfer und dem Polizei-Hubschrauber

Video zum Thema Straftäter wirft Ziegel vom Dach
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

11:41
 

Die Wega und die Cobra bei dem gefährlichen Einsatz

35886932_10212662583384925_7033468912427597824_n.jpg © Larissa Eckhardt

11:33
 

Hier ist der Ziegelwerfer am Dach.

35762300_10156179417033382_.jpg © Larissa Eckhardt

11:05
 

Hier werden die Ziegel gesammelt

Die Aufräumarbeiten am Dach haben begonnen. Der Mann wollte sich der Polizei nicht stellen und leistete mit Ziegeln Widerstand.

35893172_10156539500401974_.jpg © Larissa Eckhardt

10:53
 

Elektroschocker kam zum Einsatz

"Der Ziegelwerfer wird sich jetzt von dem Taser-Einsatz erholen müssen", sagt der ÖSTERREICH-Chronikchef Roland Kopt.

10:47
 

Polizeisprecher Sörös zieht Bilanz

"Wega und Cobra waren im Einsatz. Sie konnten den Mann festnehmen. Der 36-Jährige war polizeilich bekannt und wohnte in dem Gemeindebau", sagt Sörös gegenüber oe24.TV. "Es gab zwei Verletzte: Ein Polizist wurde am Bein mit einem Ziegel getroffen und ein Feuerwehrmann wurde ebenfalls von einem Wurfgeschoß getroffen. Außerdem gab es eine Sachbeschädigung: Der Mann beschädigte drei Fahrzeuge."

10:43
 

U-Haft erwartet

Nach der Attacke wird von der Staatsanwaltschaft wohl U-Haft wegen Fluchtgefahr verhängt werden.

10:33
 

Die Feuerwehr bei den Aufräumarbeiten

Die Feuerwehr geht sicher, dass keine losen Ziegel vom Dach fliegen können.

35927180_10156539447771974_6743821235722911744_n.jpg © Larissa Eckhardt

10:30
 

Mit diesen Ziegeln warf der Angreifer

ÖSTERREICH-Reporterin Larissa Eckhardt ist am Ort des Geschehens und hat Fotos der Ziegel, die der verwirrte Mann auf die Einsatzkräfte warf. Die gefährlichen Stücke landeten auf der Straße und haben zum Glück keine Passanten verletzt.

35859259_10156539447741974_1437050186990878720_n.jpg © Larissa Eckhardt

35814995_10156539447721974_541314132977123328_n.jpg © Larissa Eckhardt

10:22
 

36-Jähriger wurde von der Polizei gesucht

Er wurde wegen zweifachen Raubes, zweifacher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung gesucht.

10:21
 

Großeinsatz mit Hubschrauber

In der Früh lief der Großeinsatz der Polizei mit Beteiligung eines Polizeihubschraubers und der Wega.

APAWIEN-STRAFTÄTER-AUF-DACH.jpg © APA/PHOTONEWS.AT/GEORGES SCHNEIDER

10:15
 

Gegend wurde abgesperrt

Die Gegend um das Wohnhaus in Hernals wurde polizeilich abgesperrt. Der Bus der Linie 10A musste für den Einsatz umgeleitet werden.

10:05
 

Mehrere Zugriffsversuche gescheitert

Seit 5.00 Uhr waren zunächst sämtliche Zugriffsversuche der Beamten gescheitert. Der Mann, der sich vor dem Vorfall laut Sörös in psychiatrischer Behandlung befunden hatte und als Drogenkonsument gilt, ließ sich nicht zur Aufgabe überreden.

09:58
 

Erheblicher Schaden

Der 36-Jährige hat durch das Herabschleudern von Dachziegeln erheblichen Schaden angerichtet. So beschädigte er ein Polizeiauto "beträchtlich", wie Polizeisprecher Harald Sörös berichtete.

09:50
 

Polizist verletzt

Einen Polizisten, einem Mitglied der Verhandlungsgruppe der Landespolizeidirektion Wien, verletzte der Straftäter durch einen Ziegelwurf am Fuß.

09:44
 

Oben ohne

Der Flüchtige trug Schuhe und Hose, aber keine Oberbekleidung. Er war durch ein Fenster entkommen, als sich Polizisten daran machten, die Wohnungstüre gewaltsam zu öffnen.

Ziegel Hernals Straftäter © APA/PHOTONEWS.AT/GEORGES SCHNEIDER

09:42
 

Festnahme mit Taser

Der Straftäter, der sich am Donnerstag einer Festnahmeanordnung entzogen hat und auf das Dach eines Hauses in der Wattgasse in Wien-Hernals geflüchtet war, ist nach einem stundenlangen Polizeieinsatz um 9.15 Uhr festgenommen wurden. Dabei wurde ein Taser eingesetzt.

09:39
 

Straßensperren

Während des Polizeieinsatzes wurde die Wattgasse zwischen der Hernalser Hauptstraße und der RIchthausengasse gesperrt. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel - die Buslinie 10A - konnten nur beschränkt verkehren.

09:33
 

Das ist der Täter

Bei dem Täter handelt es sich um einen 36-jährigen Türken, der polizeibekannt ist und Suchtgiftprobleme hat. Aktuell wurde er wegen zweifachen Raubes, zweifacher Körperverletzung und Sachbeschädigung gesucht.

Straftäter Hernals Ziegel © APA/PHOTONEWS.AT/GEORGES SCHNEIDER

09:25
 

Zweiter Anlauf geglückt

Der erste Zugriff habe fehlgeschlagen, gegen 9.10 Uhr konnten dann die Spezialisten der Cobra und WEGA im zweiten Anlauf einen Erfolg verbuchen und den Verdächtigen festnehmen.

09:19
 

Festnahme!

Die Polizei hat den Straftäter festgenommen.

09:17
 

Herzlich Willkommen zum Live-Ticker!

oe24.at berichtet LIVE von dem Großeinsatz in Wien-Hernals.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum