Park + Pray

Wer in die Kirche geht, darf gratis parken

Eine neue Initiative der Kirche lädt Menschen zum „Kraft-Tanken“ ein.

Unter dem Motto „Park + Pray“ hat sich die Erzdiözese Wien ein neues Projekt einfallen lassen. Wer beten will und in die Kirche gehen will, darf gratis vor dem Gotteshaus parken. „Tank Stille für die Seele“ mit diesem Slogan sind die spirituellen Tankstellen auf Bannern gekennzeichnet.

„Egal, ob am Weg zum Großeinkauf, nachhause von der Arbeit, oder einfach nur auf der Durchreise, der "Park + Pray"-Stellplatz ermöglicht es einen Stopp bei der Kirche zu machen und die Seele neu aufzutanken“, heißt es auf der Website der Diözese.

In Kürze stehen in Niederösterreich und Wien ersten „Park + Pray“-Plätze allen Reisenden zur Verfügung. Acht Kirchen haben sich inzwischen dem Projekt angenommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten