Aktivisten planen Großdemo zum SPÖ-Parteitag

LobauBleibt

Aktivisten planen Großdemo zum SPÖ-Parteitag

Artikel teilen

Anlässlich des SPÖ-Wien-Parteitags zieht heute eine Großdemonstration vom Schwedenplatz zur Messe und fordert von Bürgermeister Ludwig und seiner SPÖ den Stopp von Lobau- und Stadtautobahn.

Die Initiative "Lobau Bleibt" ruft gemeinsam mit zahlreichen weiteren Gruppen zu einer Großdemo auf, "um den Protest gegen die Betonpolitik der SPÖ von der Donaustadt zur Messehallen zu tragen", wie es in einer Ankündigung hieß.

Man werde "zu Tausenden" auf die Straße gehen, ließ man wissen. Eine Kundgebung direkt bei der Messehalle wurde allerdings untersagt. Tatsächlich wurde auch vor dem Beginn der Veranstaltung beim Eingang nicht demonstriert - anders als in den vergangenen Jahren, als etwa Jugendorganisationen immer wieder zu verschiedenen Themen dort protestierten. Zu sehen waren lediglich zahlreiche Polizisten, die sich im Umfeld postiert hatten.

Ludwig wird wiedergewählt

In der Messe Wien hat am Samstagvormittag der Landesparteitag der Wiener SPÖ begonnen. Bei dem roten Großevent wird sich der Landesvorsitzende, Bürgermeister Michael Ludwig, den rund 1.000 Delegierten zur Wiederwahl stellen. Auch eine Rede von Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner steht am Programm. Die rote Großveranstaltung hätte ursprünglich schon 2020 über die Bühne gehen sollen, Corona sorgte aber für zwei Verschiebungen.

Der Wiener Parteitag steht unter dem Motto "Entschlossen den Wiener Weg gehen". Ganz auf Sicherheitsmaßnahmen verzichtete man auch heute nicht. Einlass fanden nur Personen, die geimpft, genesen oder PCR-getestet sind. Und im Saal herrscht strikte Maskenpflicht. Lediglich am Platz darf der FFP2-Schutz abgenommen werden.

Ansonsten setzt man auf das gewohnte Prozedere. Zum Auftakt wird Parteichef Ludwig das Wort ergreifen, danach folgt der Auftritt Rendi-Wagners. Anschließend werden die Wiener Gremien neu gewählt, womit auch über den Wiener Parteivorsitzenden abgestimmt wird. Mit Gegenkandidaten muss Ludwig nicht rechnen. Das Wahlergebnis soll gegen 15.00 Uhr vorliegen.
 
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo