Bankraub in Wien-Floridsdorf: Verdächtige festgenommen

Mitarbeiterin mit Waffe bedroht & geflüchtet

Bankraub in Wien-Floridsdorf: Verdächtige festgenommen

Vier Personen konnten am späten Montagabend ausgeforscht und verhaftet werden. Ihre Einvernahme war bereits am Laufen.

Sie kamen im Laufschritt und flüchteten mit Sprint – und das trotz oder wegen der Corona-Masken erfolgreich: Zwei Täter (einer war mit einem grünen Parka und Jogginghose bekleidet, der zweite trug Jeans, eine schwarze Jacke und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich) stürmten Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr eine Bank-Austria-Filiale auf der Brünner Straße.

© Viyana MAnset Haber

© Viyana MAnset Haber

Bei Alarmfahndung auch Straßenbahn gestoppt

Einer bedrohte eine Mitarbeiterin mit einer Pistole und forderte Bargeld. Wie hoch die Beute letztlich war, wurde nicht bekannt gegeben. Verletzt ist bei dem Überfall zum Glück niemand worden. Die Mitarbeiter wurden aber vom Kriseninterventionsteam betreut.

© Viyana Manset Haber

Das Duo – beide trugen neben dem Mund-Nasen-Schutz dunkle Wollhauben – entkam im Schatten der dortigen Wohnbauanlagen in Richtung Marco-Polo-Platz. Bei der Alarmfahndung wurde auch eine ­Straßenbahn-Garnitur gestoppt und nach den beiden Gesuchten durchkämmt. Sie waren nicht in der Bim.

Festnahme

Am späten Abend dann der Fahndungserfolg. Vier Verdächtige konnten gefasst werden. Die Einvernahme war bereits am Laufen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten