Bei Autounfall gefälltes Verkehrsschild traf Fußgängerin

Kurioser Zwischenfall

Bei Autounfall gefälltes Verkehrsschild traf Fußgängerin

Die Passantin, ein Pkw-Lenker und eine Beifahrerin wurden verletzt.

Eine Passantin ist in Wien-Favoriten durch ein bei einem Autounfall gefälltes Verkehrsschild verletzt worden. Zwei Fahrzeuge waren auf einer Kreuzung zusammengestoßen, wohl weil einer der Lenker das "Vorrang geben"-Zeichen nicht beachtet hatte. Sein Auto krachte gegen das Schild, dessen Ständer knickte und das Verkehrszeichen fiel auf die Fußgängerin, berichtete die Polizei am Sonntag.

Unfallschauplatz war eine Kreuzung in der Ettenreichgasse am Samstagvormittag. Ein Richtung Reumannplatz fahrender 31-Jähriger wollte nach links in die Davidgasse abbiegen. Sein Wagen kollidierte mit dem Fahrzeug eines 53-Jährigen. Das Auto des Jüngeren wurde nach links auf den Gehsteig und gegen das Schild geschleudert. Die vom Verkehrszeichen getroffene Fußgängerin (42) kam laut Polizeisprecher Paul Eidenberger mit leichten Verletzungen davon, ebenso der 31-Jährige Lenker und dessen Beifahrerin.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten