›Blaue‹ Donau voll mit Drogen

Studie zeigt:

›Blaue‹ Donau voll mit Drogen

Internationales Wissenschaftlerteam zeigte die Wasserbedingungen der Donau auf.

Die Forscher untersuchten 2.375 Kilometer der „schönen, blauen“ Donau, die erst unterm Mikroskop und in der Pipette ihre wahre Qualität verriet: Die Donau ist mit antibiotikaresistenten Keimen, den schlechten Lebensbedingungen für Fische und der unbefriedigenden Uferqualität eher Kanal als Fluss. Besonders die Drogenspuren-Dichte lässt aufhorchen: Die höchste Konzentration von Kokain, Ecstasy, Antidepressiva und Antiepileptika fand sich bei Klosterneuburg – gemessen an der Stadtgröße.