Donauturm

An US-Finanzriesen

Donauturm soll verkauft werden

Der Donauturm steht offenbar vor dem Verkauf an globalen Finanzinvestor.

Er ist seit 1964 ein Wahrzeichen Wiens: der 252 Meter hohe Donauturm. Der eigentlich funktionslose, aber elegante Gigant, dessen Restaurant in luftigen 170 Metern Höhe am Montag nach einer Renovierung wieder eröffnet, steht nun zum Verkauf.

Stimmt das Gerücht, das durch die Immobilienbranche geistert und das die Zeitschrift Format veröffentlichte, ist die Zukunft des lange Jahre höchsten Gebäudes Österreichs schon klar.

Morgan Stanley kommt

Denn die US-amerikanische Morgan Stanley Real Estate, die kürzlich am anderen Ufer der Donau beim Millenium Tower (202 Meter) eingestiegen ist, soll Interesse am Turm haben, der im Besitz einer Bank-Austria-Tochter steht.

Profitabel

Der Donauturm ist 40 bis 50 Millionen Euro wert und Teil eines Immopakets mit 80 Objekten, das die BA um eine Milliarde Euro zum Verkauf anbietet. Morgan Stanley soll damit ganz groß in Wien einsteigen wollen.

Josef Galley



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten