EuroPride 2019: Wien blüht als Regenbogenhauptstadt auf

Bis zu 1 Mio. Teilnehmer erwartet

EuroPride 2019: Wien blüht als Regenbogenhauptstadt auf

Am 16. Juni findet die EuroPride in Wien statt. Es werden bis zu 1 Mio. Teilnehmer erwartet. 

12.000 Blumen in den sechs Regenbogenfarben: So präsentieren sich die bunten Regenbogenbeete der Wiener Stadtgärtner im Rathauspark anlässlich der EuroPride. Diese findet bis 16. Juni statt, erwartet werden bis zu 1 Mio. TeilnehmerInnen.
 

"Zeichen für das Miteinander und die Akzeptanz in unserer Stadt"

„Wir wollen auch im öffentlichen Raum EuroPride-Stimmung in unserer Stadt verbreiten. Mit den Regenbogenblumenbeeten setzen wir ein Zeichen für das Miteinander und die Akzeptanz in unserer Stadt“, so Umweltstadträtin Ulli Sima, die sich bei den Wiener Stadtgärtnern bedankt, die das ganze Jahr über Wien aufblühen lassen. Zusätzlich zu den Regenbogenblumenbeeten zieren 50 lebensgroße bunte Figuren und 1.000 „Herzerlstecker“ mit dem Europride-Slogan „Together and Proud“ den ganzen Juni über zahlreiche Grünflächen der Stadt. Sie eignen sich perfekt als Fotomotiv für alle EuroPride-Fans.
 

Foto-Point am Rande des Regenbogenbeets

Vor dem Rathaus am Rande des großen Blumenbeets wird zudem ein Foto-Point errichtet und in den nächsten Wochen kann man die Pflanzen beim „Zusammenwachsen“ beobachten. „Wir sind stolz, die gesamteuropäische Community von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LGBTIQ) mit diesem sichtbaren Beitrag in Wien zu begrüßen und ich lade alle Menschen ein, mit uns die Liebe zu feiern“, so Katharina Kacerovsky, Geschäftsführerin der Stonewall GmbH und EuroPride-Veranstalterin.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten