Doppelmord Wien Donaustadt

Donaustadt

Ex-Politiker und Gattin ermordet

Artikel teilen

Mit äußerster Brutalität wurden ein Ex-Bezirkspolitiker und dessen Frau ermordet.

Bestialischer Mord an dem früheren SPÖ-Bezirkspolitiker Gerhard H. (75) und dessen Gattin Erna (74): Der pensionierte Postbeamte und seine Frau wurden auf ihrem Anwesen in der Böckingstraße in Wien-Donaustadt mit Messern ­attackiert und mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen. Der besorgte Sohn (54) entdeckte bei einer Nachschau gegen 22.30 Uhr die Leichen seiner Eltern.

Mörder ist mit dem Auto des Paares auf der Flucht

Der tote Gerhard H., der bis Ende der 1990er-Jahre als Bezirksrat für die SPÖ-Donaustadt arbeitete und die Sektion 3 der Partei leitete, lag im Garten des Ein­familienhäuschens, das sich das Pensionistenpaar 2005 gekauft hatte.

Die Gattin lag im Innenhof am Stiegenaufgang. Nach ersten Ermittlungen deutet vieles auf ­einen Raubmord hin. Das Haus ist teilweise durchwühlt worden, das Auto des Ehepaares fehlt. Offenbar sind der oder die Täter mit dem Opel Zafira auf der Flucht.

Eine Tatwaffe wurde bislang nicht entdeckt, eine brauchbare Spur auf die Raubmörder hatte die Polizei zunächst nicht. Der Sohn, der die Eltern entdeckt hatte, wurde noch in der Nacht ebenso einvernommen wie dessen Schwester. Beide leben in Nieder­österreich.

Abschließend wollte sich die Polizei noch nicht auf ­einen Raubmord festle-
gen: „Es gibt auch Anzeichen für eine andere Möglichkeit“, sagte Poli­zeisprecher Paul ­Eidenberger. Geklärt werden muss noch, ob Wert­gegenstände aus dem Haus der Opfer fehlen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo