Gas-Alarm in Wiener Wohngebäude

Großeinsatz

Gas-Alarm in Wiener Wohngebäude

Mitten in Wien wurde ein Wohngebäude wegen Gas-Austrittes evakuiert. 

Wien. Gas-Alarm in der Piaristengasse im 8. Wiener Gemeindebezirk. Die Feuerwehr und Rettung sind seit etwa 20 Uhr im Großeinsatz vor Ort, weil in einem Wohngebäude offenbar Gas ausgetreten ist. Das Haus wurde evakuiert, wie die Feuerwehr gegenüber oe24 bestätigt. Anwohner hatten gemeldet, dass sie Gas bemerkten. Der Grund für den Co-Austritt dürfte eine defekte Thermenanlage gewesen sein.

Die Aufregung in der Nachbarschaft ist groß. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr räumten 15 Wohnungen unter Atemschutz, die Rettung und die Polizei versorgten die geschockten Bewohner bis in die späten Abendstunden hinein. Der Katastrophenzug der Rettung ist vor Ort und die Gasse in der Nähe der Lerchenfelder Straße wurde komplett abgeriegelt.

Mehrere Personen wurden mit Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung behandelt. 

Rettung bietet Bewohnern Unterschlupf

Während die Feuerwehr ihren Einsatz bereits beenden konnte, ist die Rettung noch vor Ort. Für sie könnte der Einsatz auch noch länger dauern, da den Bewohnern des evakuierten Hauses in den Katastrophenzügen Unterschlupf vor den doch eher frischen Temperaturen geboten wird.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten