Hier wird der Rathausplatz "Terror-fit"

78 Poller werden gebaut

Hier wird der Rathausplatz "Terror-fit"

Der Rathausplatz und seine Events werden jetzt sicherer gemacht.

Innere Stadt. Seit gestern wird rund um den Rathausplatz kräftig gebaut: Insgesamt 78 Poller werden dort an allen drei Zufahrten von Ring, Lichtenfelsgasse und Felderstraße installiert. 840.000 Euro kostet das – inklusive der danach startenden Sicherung der Kärntner Straße. Mitte April will man am Rathausplatz fertig sein.

© APA/HANS PUNZ
Hier wird der Rathausplatz
× Hier wird der Rathausplatz

 

Rathausplatz ist relativ einfach zu sichern

Situation. Der Rathausplatz sei vergleichsweise einfach zu schützen, wie MA-28-Sprecher Matthias Holzmüller gegenüber ÖSTERREICH erklärt: „Es gibt nur drei Zufahrten und nur eine Handvoll Unternehmen, die sie benützen. Und die kennen wir alle“, stellt er im Gespräch klar.
Verankerung. Die meisten Poller werden fix verankert. Einzelne können bei Bedarf entfernt werden, um die Zufahrt für die Events am Rathausplatz zu ermöglichen. Schon Mitte nächster ­Woche sollen die ersten installiert sein.

Sicherheit. Es kommen die gleichen Poller wie beim Kanzleramt zum Einsatz. Details will man aus Sicherheitsgründen seitens der Stadt Wien nicht verraten.
 
Bundeskanzleramt und Hofburg haben sie schon, auch Schloss Schönbrunn ist schon „verpollert“ und seit gestern wird der Rathausplatz gegen Terror-Angriffe mit Lkws gesichert. Das nächste Projekt, das aber noch keinen Zeitrahmen bekommen hat, wird dann die Mariahilfer Straße sein, wie auf ÖSTERREICH-Anfrage seitens der Landespolizeidirektion und der Stadt Wien mitgeteilt. Auch die Messe Wien hatte vor Kurzem mitgeteilt, sich mit baulichen Maßnahmen gegen Anschläge sichern zu wollen.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten