Fluchtversuch bei Untersuchung

In Handschellen: Häftling entwischt Beamten im AKH

Teilen

Ein Häftling ergriff auf dem Weg zu einer Untersuchung im AKH plötzlich die Flucht.

Turbulente Szenen am Sonntagmittag im Wiener AKH. Ein Häftling war in Begleitung von Beamten zu einer Untersuchung ins Spital gebracht worden.
Gegen 12.51 Uhr wollte der Mann schließlich die Gunst der Stunde nützen und flüchtete aus der Rettung in der Gegend um das AKH. „Mit seinen zwei gesunden Beinen“ und in Handschellen begann er zu rennen, erklärt die Polizei gegenüber oe24.at.

Schnell gestoppt

Aber selbst die gesunden Beine nützten ihm nicht viel, denn die Wiener Polizisten stoppten den Fluchtversuch schnell und schnappten den Mann wenig später beim Westbahnhof wieder.
Verletzt wurde niemand. Gefahr für Dritte bestand zu keiner Zeit, betont die Polizei.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.