Influencer zu sexy: Aus WU geflogen

Wirbel um heiße Foto-Shootings

Influencer zu sexy: Aus WU geflogen

Die WU liefert tolle Architektur für heiße Foto-Shootings – das sorgt für Ärger.

Leopoldstadt. Riesen-Aufregung an der Wirtschaftsuniversität, weil Influencerinnen, die die coole Architektur des Uni-Campus für ihr Foto-Shooting benützen, vom Campus flogen.
Zuletzt waren das die beiden Influencerinnen und Teilnehmerinnen der Castingshow „Austria's Next Topmodel“, Verena Gamlich und Julia Chavanne.
 
Security greift ein. Die Presseabteilung der WU sagt auf ÖSTERREICH-Anfrage: „Pro Monat haben wir 50 Anfragen für Foto-Shootings. Wir müssen pro Tag aber bei zwei bis drei Personen wegen fehlender Dreh- oder Fotogenehmigung mit unseren Securitys einschreiten. Die Genehmigung ist keine Hexerei, man bekommt sie sofort, gratis.“ Ausnahme sei die kommerzielle Werbung. „Die beiden freundlichen jungen Frauen nahmen es gelassen, machten noch ein paar Fotos und gingen anstandslos. Beim nächsten Mal wissen sie nun, wie man das anmeldet. War also kein Problem mit den beiden“, heißt es. Wichtig sei, dass der Studienbetrieb ungestört bleibt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten