wien

Kellermayr-Gedenkstätte am Steffl wieder neu aufgebaut

Artikel teilen

Eine Frau zerstörte Gedenkstätte für tote Ärztin. Jetzt flackern wieder Kerzen. 

Wien. Die Szenen waren auf einem verstörenden Video zu sehen: Wie von Sinnen trat eine unbekannte Frau auf die mit Kerzen geschmückte Gedenkstätte für die tote Impfärztin Lisa-Maria Kellermayr am Stephansdom ein – ÖSTERREICH berichtete. „Wir werden uns das einmal ansehen, ob da ­bereits Anzeige erstattet wurde“, kommentierte die Wiener Polizei das Video. Inzwischen wurde die Gedenkstätte wieder hergerichtet.

Die in die Kritik gera­tene Staatsanwaltschaft Wels hat unterdessen Rückendeckung vom Ministerium erhalten. Die Einstellung des Verfahrens gegen einen der Hass­poster der Impfärztin sei rechtlich zulässig gewesen. Die Fachaufsicht werde nicht tätig. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo