Kokain auf 90 Prozent aller Geldscheine

Schuld sind Geldzählmaschinen

Kokain auf 90 Prozent aller Geldscheine

Bei der Diskussion um die neuen Euroscheine wurde ein bemerkenswertes Detail bekannt.

Keine große Freude mit den neuen Fünf- und Zehn-Euro-Geldscheinen haben die CSI-Abteilungen der Polizei: Wie Bundeskriminalamtssprecher Mario Hejl bestätigt, haften Fingerabdrücke nicht so lange an wie bei den alten Banknoten, weshalb neue forensische Methoden notwendig wären.

Lösung
In diesem Zusammenhang verriet Hejl ein „Geheimnis“, wonach sich auf alten Euro-Geldscheinen zu 90 Prozent Kokain findet. Erklärung: Die Kontamination im Nanobereich passiert in Geldzählmaschinen, wenn Banknoten dazwischen sind, mit denen gekokst wurde (dabei werden Geldscheine zusammengerollt und die Drogen in die Nase gezogen).



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten