Mega-Razzia am Praterstern

ÖSTERREICH war live dabei

Mega-Razzia am Praterstern

Die Polizei führte in Wien mehrere Razzien durch. ÖSTERREICH war am Praterstern dabei.

Unter dem Motto „Sicherheit im öffentlichen Raum“ fanden am Freitag in Wien an mehreren Orten gleichzeitig bzw. nacheinander mehrere Schwerpunktaktionen statt. Der Fokus lag dabei unter anderem auf der Bekämpfung von Suchtmittel- und Bandenkriminalität.

Hundestaffel, WEGA, Drogenfahnder, Fremdenpolizei, Bereitschaftseinheit, Menschenhandels-Experten und weitere Einheiten beteiligten sich an den Razzien, die unter der Leitung von Oberstleutnant Dietmar Berger standen. „Obwohl sich die Lage am Praterstern gebessert hat, bleibt er nach wie vor ein Hotspot“, so Berger gegenüber ÖSTERREICH. Wo genau, etwa in der Gürtel-Szene, kontrolliert wurde und wie viele Polizisten im Einsatz waren, wurde aus polizeitaktischen Gründen nicht verraten. Die Bilanz wird am Samstag erwartet.

Überprüft wurden am Praterstern überwiegend Personen mit Migrationshintergrund. „Wir verstehen das. Es gibt viele schlechte Leute hier“, sagten zwei afghanische Schüler auf Nachfrage zu ÖSTERREICH.

Larissa Eckhardt