Muhammed in Teilen Wiens beliebtester Name

Sara & Alexander beliebteste Baby-Namen

Muhammed in Teilen Wiens beliebtester Name

Die neueste Statistik der Baby-Namen liegt vor: Alexander und Sara sind voran.

Wien. Mittlerweile gilt die sonst ja harmlose Statistik der Wiener Baby-Vornamen als hoch politische Angelegenheit. Der Grund: Nicht die Tatsache, dass die 182 Saras und die 139 Alexanders – nach phonetischer Schreibung, es sind also auch die Aleksandrs und Co. mitgezählt worden – klar an der Spitze liegen.
 

1,3 Prozent der Wiener Buben heißen Mohammed

Es geht nach einigem Hyperventilieren der FPÖ in den letzten Jahren aber vor allem um den Namen Mohammed – in der exakten Schreibweise liegt er auf Platz 59 mit exakt 34 Buben, die im Vorjahr so genannt wurden. Weil es davon aber so viele Schreibweisen gibt, liegen Muhammat, Mohamed und Co. auf Platz vier bei der phonetischen Schreibweise – 127 Mohammeds gibt es. Bei 20.000 Geburten sind das rund 1,3 Prozent der Buben.
 
In drei Bezirken vorn. In drei Bezirken war Mohammed übrigens 2019 auf Platz 1 der Statistik: Favoriten, Rudolfsheim-Fünfhaus und Brigittenau. In Wien gibt es per Ende 2019 genau 10.091 Mohammeds – auf 1,8 Millionen Einwohner. Das ergibt im Vornamen-Ranking des letzten Jahrzehnts Platz 10. Mit einem Median-Geburtsjahr von 1993 ist der Name vergleichsweise jung.
Die „ältesten“ Vornamen sind übrigens Adolf und Adolfine. Die Hälfte der Träger dieser Namen wurde vor 1940 bzw. 1938 geboren. Seit 1945 spielt Adolf kaum mehr eine Rolle. Und das ist gut so. Josef Galley
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten