Nächste wilde Messerattacke mitten in Wien

Streit eskalierte

Nächste wilde Messerattacke mitten in Wien

Artikel teilen

Das Opfer wurde auf offener Straße niedergestochen, Fahndung nach dem Täter läuft. 

Nach den wilden Messerattacken der vergangenen Wochen – darunter auch die Massenschlägerei bei einer Scheidung unter serbischen Roma Montagabend in Meidling – richtete ein Täter am Mittwoch in der Neilreichgasse (Favoriten) das nächste Blutbad an.

Gegen 20.45 Uhr entbrannte zwischen dem späteren Opfer – einem 30-jährigen Inder – und einem bislang unbekannten Kontrahenten ein verbaler Streit, der binnen wenigen Augenblicken in eine handfeste Auseinandersetzung überging.

Dabei zog ein Streithahn plötzlich ein Messer aus dem Hosensack und rammte dem Inder die Klinge in den Bauch.

Opfer nach Bauchstich ­außer Lebensgefahr

Nach der Attacke machte sich der feige Angreifer blitzartig aus dem Staub. „Passanten sahen den Verletzten am Boden liegen und alarmierten die Einsatzkräfte“, sagte Polizeisprecher ­Patrick Maierhofer. Das ­Opfer wurde von der Rettung ins Spital gebracht und ist außer Lebensgefahr. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung nach dem Messerstecher verlief ergebnislos.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo