Polizeihund 'Yankee' überführte Drogendealer

Auf frischer Tat ertappt

Polizeihund 'Yankee' überführte Drogendealer

Wiener Ermittler konnten dank Polizeihund "Yankee" einen Suchtmittelhändler ausforschen.

Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es Beamten des Landeskriminalamts Wien, einen 43-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen nach dem Verdacht des Suchtmittelhandels festzunehmen. 

Die Kriminalisten beobachteten Tatverdächtige bei der Übergabe von Kokain und versuchten, den Mann anzuhalten. Dieser ergriff die Flucht, konnte allerdings nach einer kurzen Verfolgung von den Ermittlern gefasst werden. Der Suchtgiftkäufer wurde angezeigt.

In weiterer Folge wurden die Wohnung und die dazugehörigen Kellerräumlichkeiten von den Kriminalisten und der Polizeidiensthundeeinheit durchsucht. Dank der scharfsinnigen Nase von "Yankee" konnten die Beamten rund 280 Gramm Heroin und rund 250 Gramm Kokain sicherstellen. Zudem wurden rund 245 Euro in bar sichergestellt. 

© LPD Wien
Polizeihund 'Yankee' überführte Drogendealer
× Polizeihund 'Yankee' überführte Drogendealer

© LPD Wien
Polizeihund 'Yankee' überführte Drogendealer
× Polizeihund 'Yankee' überführte Drogendealer



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten